Besuch beim Imker

Kindergruppe


Am Samstag den 16. Juni 2018 hat die Kindergruppe des Natur und Vogelschutzvereins Merkenbach wieder die Bienenvölker von Imker Helmut Grofer besucht. Herr Grofer hat den Besuch hervoragend organisiert. Spezielle Schutzausrüstungen sorgten für eine entspannte Atmosphäre. Im theoretischen Teil wurden zahlreiche Tricks und Kniffe vorgeführt. Wie man z.B. eine Königin kennzeichnet oder per Post versendet. Die Bienenkönigin legt bis zu 2000 Eier am Tag. Nach bischen Rauch konnten die Bienen und das Innenleben eines Bienenstocks hautnah beobachtet werden. Das Drohnen absolut ungefährlich sind konnte man beim Streicheln erfahren. Drohnen haben keinen Stachel und arbeiten nicht. Die Arbeitsbienen leisten Schwerstarbeit und leben nur etwa 40 Tage. In diesen Tagen sind sie Putzfrau, Kindermädchen, Baubiene, Honigmacherin, Wächterin und zu guter letzt Kundschafterin und Sammlerin. Um 1kg Honig zu sammeln müssen 3 bis 5 Millionen Blüten angeflogen werden. Die Kinder waren von all diesen Höchstleistungen beeindruckt. Die Qualität des Honigs hat überzeugt. Es wurde ausgiebig genascht. Neben dem Honig ist das Bestäuben die wichtigste Aufgabe. Anschliessend konnte man sich beim Kirschenessen direkt vom Baum in Wolfgang´s Garten davon überzeugen. Zum Abschluss haben alle Kinder an einem Kirschkern-Spukwettbewerb erfolgreich teilgenommen und eine Urkunde erhalten. Das war Nachwuchswerbung für die Imkerei.